Herzlich willkommen auf SCHLOSS NEUENBURG

Aktuelle Ausstellung im Gewölbekeller

Barock bis Historismus
Glas aus der Sammlung

Glas zählt zu den faszinierendsten Materialien, die vom Menschen gestaltet werden. Aus verschiedenen natürlichen Rohstoffen wird es seit über 5.000 Jahren hergestellt. Seine Verwendung ist vielfältig. Die Möglichkeiten beeindrucken die Menschen bis heute: ob als Schmuckperle, farbiges Kirchenfenster, Baumaterial, technisches Gerät oder Vorrats- und Trinkgefäß. Den Reiz des Glases macht zudem seine zerbrechliche Aura aus.   Seine Gestaltung ist ein Abbild der Gesellschaft und ihrer Lebensvorstellungen. So sind Trink- und Schenkgefäße ein unmittelbarer Ausdruck des menschlichen Daseins. Hier manifestieren sich Genusskultur, Lebenswirklichkeit und Sehnsüchte. Technisches Können und gestalterisches Wollen verschmelzen miteinander.   Einen der zahlreichen Höhepunkte in der Geschichte der Glasgestaltung bilden die mitteleuropäischen Gläser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Die reichhaltigen Sammlungen im Museum Schloss Neuenburg beherbergen ausgezeichnete Werke, an denen sich exemplarisch die Entwicklung der Glaskunst nachvollziehen lässt.   Feine geschnittene und geschliffene Gläser des Barock mit ihren reichen Bilderwelten und Dekoren versinnbildlichen die barocke Lebensfreude und den Repräsentationsanspruch. Dagegen stehen die strengen, schlichten und monumentalen Gläser des Klassizismus, während die Glaskunst des Historismus sich an alten Stilen und Techniken orientiert und dabei doch ganz Neues schafft. Wir laden Sie ein, sich in die faszinierende gläserne Welt aus Formen, Bildern und Dekoren zu begeben!